14 Gründe: Warum gehen Männer fremd

Hilfe mein Mann geht fremd!

Männer gehen aus vielerlei Gründen fremd. Hauptsächlich ist es unser Jagdinstinkt.

Warum gehen Männer fremd? Folgendes Szenario: Ein Mann hat Probleme mit seiner jetzigen Freundin die mittelmäßig aussieht. Sie streiten sich oft, sie bläst ihm nie einen und überhaupt neigt sie dazu alles an ihm zu bemängeln. Stellen sie sich vor dieser Mann sitzt abends in einer Hotelhalle an einer Bar und neben ihm sitzt eine wunderschöne Frau aus Frankreich. Beide kommen ins Gespräch. Sie schildert ihm von ihrem Mann, der sie nur schlecht behandelt, sexuell ein Macho ist und mehr an sich als an sie denkt. Sie wird traurig. Beide teilen das gleiche Leid. Gleichzeitig waren beide noch nie so ehrlich zu einem Fremden. Beide fühlen sich als ob sie sich schon Jahre kennen. Sie sagt sie muss morgen für ein Projekt nach Brasilien. Er muss nach China. Beide haben so etwas noch nie erlebt. Da sie wissen, dass sie sich ab morgen vielleicht nie wieder sehen werden, möchten beide so viel Zeit wie möglich miteinander verbringen. Schließlich ist morgen wieder die Routine angesagt. Beide haben Angst davor. Sie entscheiden sich zusammen auf das Zimmer zu gehen. Keiner der beiden hat sexuelle Absichten. Es geht ihnen nur darum mehr Zeit miteinander zu verbringen da sie noch nie einen so starken Bond mit jemandem erlebt hatten. Sie liegen stundenlang nebeneinander im Bett. Unterhalten sich, schauen sich an, respektieren sich. Es kommt zum Kuss. Beide wissen es ist eine einzigartige Situation. Ängste werden vor der Tür gelassen. Der Alkohol lässt beide noch emotionaler sein. Es kommt zum Sex.

Worauf möchte ich hinaus? Warum gehen Männer fremd?

Viele Männer brüsten sich mit Treue. Doch sein wir mal ehrlich. Wie viele dieser nach außen hin so treuen Typen würden eine solche Gelegenheit nicht ausnutzen. Bei Frauen findet sich solches Verhalten deutlich seltener.

Wir alle haben unsere Probleme. Wie der Mann und die Frau in diesem Beispiel. Es gibt Situationen da wird ein Mann einfach schwach. Gelegenheit macht Diebe. Der Grund warum ihr Partner treu ist, hat größtenteils sicherlich auch damit zu tun, dass er noch nicht vor einer so hohen Verlockung stand wie in diesem Beispiel.

Die Frage: Warum betrügen Männer, lässt sich also hauptsächlich damit beantworten, dass es einfach Männer sind.

Welcher Typ von Mann würde am ehesten einer solchen Versuchung widerstehen?

  • Männer aus gutem Elternhaus, die eine sorgfältige Erziehung genossen haben, werden einer solchen Versuchung eher widerstehen. Die Werte der Eltern beeinflussen ihre Söhne und ihr späteres Handeln stark. Je intelligenter ein Mann ist, desto eher stellt er diese Werte allerdings in Frage. Er weiß, dass seine Eltern nicht den Stein der Weisen geschluckt haben und wird stärker auf die Befriedigung seiner eigenen Bedürfnisse Wert legen als auf das Erfüllen der Erwartungen seiner Eltern.

 

  • Ein weniger intelligenter Mann hingegen wird also die Moral der Eltern als gegeben hinnehmen und einer solchen Verlockung eher widerstehen können als ein intelligenterer Mann, der die Situation kritischer und besser einzuschätzen vermag.

Lektion 1: Männer gehen fremd, wenn sich die perfekte Gelegenheit ergibt. Je intelligenter, desto wahrscheinlicher ist es, dass er untreu wird, vor allem wenn er in die Kategorie „gute Werte von Eltern bekommen“ fällt.

1.   Männer sind Jäger.

Millionen von Jahren saßen die Frauen in Höhlen und ihre Männer gingen auf die Jagd. Mit der Konsequenz, dass die Schwachen ausstarben. Denn diese waren die letzten die ihren Anteil an Nahrung bekamen, wenn ein Tier erlegt wurde. Außerdem wird wohl kaum ein Jäger während der Beutesuche seine Frau mit einem anderen Mann alleine gelassen haben. Erst Recht nicht, da sie nicht wollten, dass ein anderer ihre Frauen schwängert. Vaterschaftests gab es nicht. Wozu hätte er also ein unnötiges Risiko eingehen sollen, indem er seine Frau alleine in der Höhle lässt.

Fazit: Warum gehen Männer fremd

Am Ende haben nur die Starken der Männer überlebt. Jene, die auf die Jagd gingen und gegen andere Stämme gekämpft und gewonnen haben.

Denken Sie, dass dieses Verhalten von heute auf morgen verschwindet? Unmöglich. Wir lieben es zu jagen. Wir lieben das Risiko, das Adrenalin. Die einen mehr, die anderen weniger.

Mein kleines Einmaleins des Fremdgehens:

2.   Männer in einer Fernbeziehung gehen eher Fremd.

Aus den Augen aus dem Sinn. Männer die aus beruflichen Gründen weit entfernt von ihrer Frau leben müssen sind häufiger einsam. Neu in der fremden Stadt masturbieren sie jeden Abend und denken an ihre Frauen. Mit der Zeit lernen sie aber vor Ort Freunde kennen und fangen an mit denen auszugehen. Die Einsamkeit führt zu dem Bedürfnis sozialer Nähe. Die Ansprüche sinken. Auch ohne Alkohol. Andere Frauen beginnen in ihren Augen attraktiver zu wirken. Und besorgte Blicke von Frauen mittelmäßigen Aussehens werden als besorgte Blicke von doch eigentlich sehr gut aussehenden Frauen aufgenommen. Wenn Hunger der beste Koch ist, dann ist Einsamkeit das beste Makeup. Einsamkeit macht Frauen für Männer hübscher. Letztendlich neigen sie dann dazu eher fremdzugehen.

3.   Er kann sich einen Pokal aufs Regal stellen

Es gibt Dinge, die will ein Mann einmal im Leben erlebt haben. Beispielsweise träumen laut einer Studie der University of Montreal über 86 % der Männer davon Sex mit zwei Frauen zu haben. Für uns ist es einfach etwas, was wir gerne in unserem Leben abhaken wollen würden. Alleine schon der Vorstellung wegen später als Grauhaariger im Rollstuhl zu sitzen und sagen zu können, dass wir nichts verpasst haben. Auch Sex mit der Chefin ist für uns ein weiterer Punkt auf der Liste. Über 61 Prozent aller Männer träumen davon.

Zu der Liste zählen auch Sex mit einem Promi (61 % der Männer) oder Sex mit einer Fremden (71 Prozent).

 

4.   Die Frau hat ihm über Sex mit ihrem Ex erzählt

Wie in meinem Buch beschrieben, ist es ein gravierender Fehler einer jeden Frau mit ihrem jetzigen Freund über den Sex mit ihrem Ex zu reden. Aus unserer Sicht ist unsere Freundin unsere Prinzessin. Wir wollen sie auf ein Podest heben und sie als unsere Traumfrau ansehen. Wenn eine Frau uns noch das Gefühl gibt extrem anspruchsvoll zu sein und somit signalisiert, dass sie uns aus einem Pool von unendlich vielen Männern bewusst gewählt hat, dann gibt uns das einen enormen Egopush. Wir respektieren dadurch unsere Frau viel mehr. Erzählt sie uns aber vom Sex mit einem Ihrer Exfreunde, so verlieren wir Männer den Respekt vor ihr und ihrer Fähigkeit einen Mann wählen zu können. Schließlich hassen fast alle Männer die Exfreunde ihrer Frauen. Uns dann noch anhören zu müssen wir ihr Ex sie gevögelt hat, lässt diesen vorher erwähnten Egopush wieder vollkommen verschwinden.

Außerdem raubt sie uns das Gefühl unsere Prinzessin zu sein. Denn Prinzessinnen reden nicht darüber wie sie von ihrem Ex gebangt wurden. Alleine schon des Niveaus wegen.

5.   Je mehr Erfahrung der Mann hat, umso weniger wird er fremd gehen

Haben wir die Chance Terrain zu erobern, dann sagen wir nicht nein. Erst Recht wenn man selber noch nicht genug Frauen um den Finger gewickelt haben. Es kann anfangs auch dazu kommen, dass ein Mann mit einer weniger hübschen und weniger intelligenten Frau fremdgeht. Alleine schon der Jagd wegen. Mit der Zeit bekommt ein Mann aber Standards und strebt nach wilderen, schwerer zu erlegenden Tieren. Hat er diese erledigt, wird er ruhiger. Erst Recht, wenn er älter wird.

Männer die noch wenige sexuelle Partnerinnen haben, werden eher fremdgehen, als ein Mann der sich und seine Phantasien ausgelebt hat und mit der Frau der Frauen in das Schiff der Ehe tritt.

Warum gehen verheiratete Männer fremd?

Je mehr Erfahrung ein Mann vor Eheschließung hatte, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sie betrügen wird.

6.   Arschlöcher gehen eher Fremd

Denn schließlich kennt er kaum ein schlechtes Gewissen. Und das ist nun mal das Einzige was uns am Fremdgehen hindert. Denn fast jeder Mann kann zwischen Liebe und Sex unterscheiden.

7.   Ein Mann mit Selbstzweifeln wird eher fremdgehen

Alleine schon um sein Selbstwertgefühl zu steigern, wird er Sex mit einer anderen Frau haben wollen. Denn je mehr Frauen mit ihm ins Bett gehen, umso mehr bekommt er die Bestätigung ein richtiger Mann zu sein.

8.   Ein Mann der viele Freunde hat, die betrogen haben, wird eher betrügen

Er verbringt viel Zeit mit seinen Jungs. Wenn diese Fremdgehen oder Fremdgegangen sind, ist es höchst wahrscheinlich, dass sie unter den Jungs damit prahlen. Jeder der dagegen moralische Bedenken zeigt ist eine Weichei. Aus irgendeinem Grund hängt er mit ihnen ab.

9.   Er will die Beziehung beenden

Es ist mir schon tausendmal passiert. Um die Frau nicht schlecht fühlen zu lassen wird ein Ende der Beziehung verzögert. Da man es aber bereits weiß, ist es nur eine Frage der Zeit und das Beenden der Beziehung schlicht eine Formalie. Er ist schon längst über den anderen Berg.

10.                    Gingen Männer in seiner Familie fremd, dann ist es auch wahrscheinlich, dass er es auch tun wird.

Mein bester Freund – Psychologe – hat es erlebt. Sein Vater hatte ihm als er 11 Jahre alt war stolz Fotos seiner Affären gezeigt. Dadurch ist mein Freund mit der Einstellung aufgewachsen, dass Fremdgehen menschlich, äh, männlich ist. Anfangs hatte er gar keine Schuldgefühle. Eher Stolz. Geschlafen hat er wie ein Baby. Erst nach mehreren Jahren haben sich Gewissensbisse entwickelt.

Übrigens bestätigt auch eine Studie der Prager Universität dieses Phänomen.

11.                    Die Frau ist schlecht im Bett.

In meinem Buch beschreibe ich, unter welchen Voraussetzungen eine Frau gut im Bett ist. Wenn Frauen einen Mann sexuell nicht befriedigen, dann steigert sich der Frust eines Mannes. Aus diesem Frust entwickelt sich Wut. Diese Wut lässt ihn moralische Gründe und Schuldgefühle in die Ecke schieben. Letztendlich geht er fremd und holt sich das, was er bei seiner Frau nicht bekommt, eben bei einer anderen.

Warum gehen Männer fremd

 

12.                    Er weiß sie wird ihm verzeihen

Ganz schlimm. Wenn ihr einen Mann habt, der aus diesem Grund fremdgeht, dann verzeiht ihm nie. Im Gegensatz zu den anderen Punkten, fehlt ihm hierbei jeglicher Respekt seiner Freundin gegenüber. Schließlich befriedigt er hier nicht seine Fantasien. Externe Einflüsse, wie beispielsweise resultierende Einsamkeit aus einer Fernbeziehung gibt es auch hier nicht.

Deshalb: Dieser Typ von Mann ist der größte Arsch von allen. Ich habe zum Glück nie dazu gehört.

13.                    Um sein Ego zu heben:

Studien zu folge neigen Männer in Ihren Wechseljahren dazu, ihre Ehepartnerinnen am ehesten zu betrügen. Als Grund wird hier genannt, dass Männer einfach nochmal bestätigt haben wollen, dass sie es noch drauf haben.

14.                    Weil ihn die Frau auch betrogen hat

Betrügt uns eine Frau, dann sind wir tief bestürzt und gekränkt. Meiner Meinung nach wird es danach nie mehr so werden wie früher. Diejenigen, die sich nicht von ihrer Frau trennen, aus welchen Gründen auch immer, denken sie haben einen Freischuss.

About the author

Lapuco

3 comments
Click here to add a comment