Er will keine Beziehung

Jede zweite Frau kennt das Problem – sei es von der eigenen Schwester, der besten Freundin oder einer Arbeitskollegin: Sie möchte etwas Festes, er jedoch liebt seine Freiheit zu sehr, um sie für eine Frau aufzugeben.

Sind sie nicht selbst in der Position der verzweifelten Verliebten, ist es an Ihnen ihren Liebsten in so einem Moment beiseite zu stehen. Aber was rät man einer Frau, die ihr Herz an einen Mann verloren hat, der offensichtlich nicht bereit dazu ist ihr mehr Zugeständnisse zu machen und eine verantwortungsbewusste Beziehung einzugehen? Eine einfache und schnelle Lösung gibt es in so einem Fall leider nicht – die Liebe bleibt eine komplizierte Angelegenheit.

Wichtig ist es, dass man als Betroffene trotz all den Schmetterlingen im Bauch und der rosa-roten Brille Klartext redet. Zunächst sollte man sich selbst ein paar essentielle Gedanken machen, bevor Sie ihn vorschnell in den Wind schießen:

Er hat Angst vor einer ernsthaften Bindung: Sie schweben auf Wolke sieben und er offensichtlich auch. Welche plausiblen Gründe sollte er also haben Sie abblitzen zu lassen? Gehen Sie aus sich heraus und wagen Sie den ersten Schritt. Macht er von sich aus nicht den ersten Schritt und geht er auch nicht auf ihre Anspielungen ein, kann das folgenden Grund haben: er hat Angst. Ja, richtig gehört! Auch das „starke Geschlecht“ hat hin und wieder mit der Angst vor ernsten Zugeständnissen zu kämpfen. Hat er jedoch ernsthaftes Interesse an Ihnen, wird er mit Ihrer Hilfe seine Beziehungsängste überwinden. Eine klare Ansage von Ihrer Seite aus, kann in so einem Härtefall wahre Wunder bewirken. Sie haben schließlich auch nicht vor Ewigkeiten auf Ihren Traumprinzen zu warten.

Er spielt nur mit Ihnen: Er macht von sich aus ständig Andeutungen, dass er es sehr ernst mit Ihnen meint? Es scheint also perfekt für Sie zu laufen, das einzige Problem: Das geht schon viel zu lange so. Sie wollen keine kindischen Anspielungen mehr, sondern endlich Gewissheit. Sprechen Sie ihn direkt darauf an. Versucht er sich aus der Situation herauszuwinden oder weicht Ihnen aus ohne einen ersichtlichen Grund können Sie sich sicher sein: Er spielt nur mit Ihnen und dafür ist Ihre wertvolle Zeit wirklich zu schade.

Sie haben lange überlegt und haben die Einsicht getroffen: Er lässt sich einfach nicht zu einer Beziehung mit mir bewegen. Doch was jetzt? Immerhin verfliegen Ihre Gefühle für ihn nicht einfach so, aber ewig an ihm kleben bleiben wollen Sie genauso wenig. Wie kommen Sie also am effektivsten von ihm los, ohne den sonst unvermeidbaren Herzschmerz und Kummer nach einer gescheiterten Liebesbeziehung?

Folgendes sollten Sie sich stets vor Augen führen, um von ihm loszukommen:

Sein Verlust ist Ihr Gewinn: Sich von ihm loszumachen ist keinesfalls das Eingeständnis einer Niederlage. Im Gegenteil: Es ist ihr Triumph sich als starke, unabhängige Frau bewiesen zu haben, die sich von keinem Mann der Welt als billiges Spielzeug behandeln lässt. Mit dieser Gewissheit können sie ihn viel leichter gehen lassen.

Machen Sie sich klar, was Sie wollen: Das erste Argument zieht noch nicht so recht? Dann sollten sie sich selbst gegenüber Ehrlichkeit walten lassen. Möchten Sie die ewige Nummer zwei bleiben? In ständiger Ungewissheit leben, ob das Treffen mit seinen Arbeitskollegen tatsächlich kein romantisches Candlelight Dinner beim Italiener mit einer anderen war? Immerhin gesteht er Ihnen nicht zu, sich öffentlich zu Ihnen als seiner Freundin zu bekennen. Wer garantiert Ihnen, dass er das nicht ausnutzt, um sich hinter ihrem Rücken auszuleben? Sie haben besseres verdient, als im Leben eines Mannes nur die zweite Geige zu spielen.

Lassen Sie sich nicht einschüchtern und stehen Sie Ihre Frau: Im Stadium des Verliebt-Seins Tacheles zu reden ist tatsächlich alles andere als leicht. Es kostet Sie eine Menge Überwindung ihm klipp und klar Ihre Meinung ins Gesicht zu sagen und trotzdem bleibt noch ein Fünkchen Unsicherheit. Diese Unsicherheit kann er sich zu Nutze machen um Sie klein zu halten und Ihnen ins Gewissen zu reden. Klar möchte er sein liebstes Spielzeug nicht einfach so verlieren. In so einem Moment müssen Sie stark bleiben und sich behaupten. Am besten geht das, in dem Sie sich vor Augen führen, was sie tatsächlich wollen und was er nicht bereit ist Ihnen zu geben.

Zeigen sie Courage!

Suchen Sie sich Ablenkung: Sie haben das unangenehme Gespräch hinter sich gebracht, aber so richtig befreit fühlen Sie sich nach wie vor nicht? Es zieht Sie nach wie vor zu ihm zurück, er hat Ihnen nun mal den Kopf verdreht. Seine Gefühle in solchen Momenten auf Eis zu legen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Sollen sie auch gar nicht, schließlich braucht das Herz seine Zeit, um sich von dem Schlag in die Magengrube zu regenerieren. Um trotzdem nicht in alte Gewohnheiten und unliebsame Muster zurück zu fallen sollten Sie sich Ablenkung suchen. Schnappen Sie sich ihre besten Freundinnen und veranstalten Sie mal wieder einen richtig schönen Mädelsabend.

Andere Mütter haben auch schöne Söhne und es schwimmen viele Fische im Teich: Sie haben Lust mal wieder in ihrem liebsten Club so richtig die Sau raus zu lassen? Dann tun Sie genau das. Ja, auch flirten ist erlaubt! Schließlich haben auch andere Mütter schöne Söhne und Sie müssen sich nach einer gescheiterten Liebe keineswegs in stiller Abstinenz üben. Außerdem stärkt das ihr angekratztes Selbstvertrauen, was nicht heißen soll, dass Sie sich in Ihrem Schmerz und Ihrer Verzweiflung suhlen sollen. Einen totalen Absturz müssen Sie natürlich nicht erleben, also suchen Sie sich eine Vertrauensperson, die sie in so einem Moment auffangen kann.

About the author

Lapuco

2 comments
Click here to add a comment