Neuanfang nach Trennung

Neuanfang mit dem Ex-Partner

Im Leben passiert es hin und wieder, dass man sich von geliebten Menschen trennen muss. Und dann passiert es, dass man verlassen wird. Beide Situationen sind äußerst unangenehm.

Allerdings kann es durchaus vorkommen, dass eine Trennung rückblickend bereut wird. Man denkt womöglich über einen Neuanfang nach Trennung mit dem Ex-Partner nach. Doch ist das überhaupt möglich und wenn ja, eine gute Idee?

Feststeht, dass man sich als Verlassener unmittelbar nach der Trennung noch in der Nicht-Wahrhaben-Wollen-Phase befindet und ohne groß nachzudenken den Partner um alles in der Welt zurückhaben möchte. Es ist ganz natürlich, die Gewohnheiten, die positiven Eigenschaften und die Zuneigung des anderen zu vermissen und sich keinesfalls vorstellen zu können, dass jemals irgendjemand anderes diese Position einnimmt.

Fakt ist, dass diese Phase überwunden werden muss, um mit klarem Kopf über einen Neuanfang mit Ex nachdenken zu können. In vielen Fällen erkennt man dann, dass der Partner tatsächlich nicht der richtige war und somit erledigt sich die Sache automatisch. Manchmal erkennt aber der Teil von beiden, der verlassen hat, mit etwas Abstand erst den Wert des anderen.

Wann macht also ein Neuanfang Sinn und wann nicht?

Nach Trennung wieder zusammenkommen ist sinnvoll, wenn …

  • beide Seiten sich die Zukunft mit dem Partner vorstellen können.
  • beide Partner vollkommen bereit dazu sind, dem anderen die Fehler, die womöglich zur Trennung führten, zu verzeihen und ihn als Ganzes zu akzeptieren.
  • die Sehnsucht nacheinander und die Anziehungskraft auf bzw. zwischen beiden Seiten besteht.
  • beide die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen und sich wieder begehrt fühlen.

Nach Trennung zurück ist ein Fehler, wenn …

  • Fehler nicht akzeptiert werden und weiterhin eine Seite die andere verändern möchte. Das setzt dieselben Probleme wie vorher voraus.
  • sich ein oder beide Partner einfach nur einsam fühlen.
  • der Partner leere Versprechen gibt, um zu überzeugen, die er niemals erfüllen werden kann.
  • die Schwierigkeiten aus der Vergangenheit immer wieder auf dem Tisch landen und sich nichts ändert.
  • man sich nicht freiwillig sondern aufgrund äußerer Umstände (z.B. gemeinsame Kinder) wieder füreinander entscheidet.

Es ist durchaus möglich, die Trennung als Chance wahrzunehmen, beispielsweise indem man sich mehr Zeit für sich selber nimmt. Auch wenn oben genannte Faktoren, die für einen Neuanfang nach Trennung sprechen, gegeben sind, muss noch eine Menge von beiden Seiten gearbeitet werden.

Wie wird das Neue besser als das Alte?

Oberste Priorität hat die Kontaktsperre nach Trennung, damit jeder Part genügend Zeit hat, in Ruhe nachzudenken und zu reflektieren. Es ist ein noch größerer Schritt, ein zweites Mal zusammenzukommen als das erste Mal, da dem eine bewusste Entscheidung zugrunde liegen muss. Mehrere Wochen kein Kontakt nach der Trennung sorgt dafür, dass aus einer entfernteren Perspektive auf Vergangenes zurückgeblickt wird.

Wenn sich dann beide zusammengerafft haben und einen „Neuanfang Beziehung“ eingehen möchten, muss gearbeitet werden. Die Grundlage bildet die Bereitschaft auf beiden Seiten, zukünftige Krisen gemeinsam zu meistern, sich wieder zu vertrauen und seine eigenen Lebensvorstellungen so zu ändern, dass man sich gemeinsame Ziele setzen kann.

Auch wenn die Trennung Fehler gewesen zu sein scheint, hatte sie und der Teil des Paares, der sich getrennt hat, gute Gründe. Diese bedürfen es, beachtet und aufgearbeitet zu werden, damit ein Rückfall in alte Gewohnheiten vermieden wird. Sehr wichtig ist, im ständigen Dialog zu bleiben und alles an- und auszusprechen. Sich gegenseitig Zeit und genügend Raum zum Neueinfinden zu lassen, spielt eine wichtige Rolle.

Beziehung retten nach Trennung?

Fazit ist also, dass ein Neustart mit dem Ex-Partner von beiden Seiten einstimmig und freiwillig und bewusst begangen werden muss, damit es funktioniert.

Natürlich gibt es auch den Fall, dass ein Part den anderen versucht, zurückzugewinnen. Unter Umständen und mit der richtigen Methode kann das auch klappen.

Doch an dieser Stelle ist zu betonen, dass das Single-Dasein keinesfalls abzuwerten ist. Sollte es nicht dazu kommen, nach Trennung wieder zusammen zu finden, ist eben ein Neubeginn im eigenen Leben angesagt. Man sollte die freie Zeit dazu nutzen, sich selbst weiterzuentwickeln, etwas am äußeren oder an Schwächen zu arbeiten.

Und Achtung: womöglich findet der Ex-Partner gerade dadurch ein neues Interesse!

About the author

Lapuco

1 comment
Click here to add a comment