Wie spreche ich ihn an?

Wie spreche ich ihn an ohne Angst und Scham zu haben?

Den ersten Schritt machen ist nie einfach. Ganz besonders, wenn es darum geht den eventuellen Traummann anzusprechen. Egal ob ihr euch schon länger kennt oder ob er eigentlich noch ein total Fremder ist. Das erste Gespräch, dass zeigen soll, wie anziehend du ihn findest, ist immer wie ein Sprung ins kalte Wasser. Und eigentlich ist es ja sowieso Männersache den ersten Schritt zu machen, oder? Nun, viele Männer finden es extrem attraktiv, wenn eine Frau sich etwas traut und mutig auf ihn zugeht. Da kann man oftmals sicherlich Pluspunkte sammeln. Manchmal kommt man aber gar nicht drum herum das ganze auf eigene Faust anzugehen. Denn vielleicht merkt der Mann gar nicht, dass du ihm schöne Augen machst oder er ist schlicht und einfach zu schüchtern um dich anzusprechen. Aber wie stellt man das an? Wie mache ich es richtig, wenn ich ihn anspreche?

Nun, bei dieser Frage muss man erst mal überlegen in welcher Situation man den Mann antrifft. Logischerweise laufen solche Gespräche, je nach Treffpunkt und Beziehung zueinander immer unterschiedlich ab. Kennst du den Mann beispielsweise aus der Nachbarschaft oder aus deinem Studienkurs, kannst du ihn anders ansprechen, als wenn dir ein Fremder im Club oder in der Straßenbahn begegnet.

Wie spreche ich ihn an, wenn ich ihn kenne?

Kennst du den Mann schon länger, weißt du bestimmt auch etwas aus seinem Privatleben. Das kannst du dir zum Vorteil machen. Ist dir zufällig letztens erst zu Ohren gekommen, dass seine Nichte getauft wurde? Oder hat er nicht erst vor einer Woche einen Preis beim Schwimmwettbewerb gewonnen? Ist dies der Fall, dann trau’ dich und sprich ihn auf solche Dinge einfach mal an. Frag, wie die Feier war und wie die Kleine denn jetzt heißt oder gratuliere ihm zu seiner tollen Leistung. Interesse hinterlässt immer einen guten Eindruck und so bleibst du positiv im Gedächtnis.
Wenn er in deiner Klasse oder in deinem Studienkurs ist, kannst du ihn beispielsweise fragen, ob er dir die neue Matheformel nochmal erklären kann oder ob er die Mitschrift der Vorlesung hat. Es wird ihm gefallen, dass du ausgerechnet ihn um Hilfe bittest und so kann sich ein schönes Gespräch entwickeln.

Wie du ihn ansprechen kannst, wenn du ihn nicht kennst.

Falls du ihn gar nicht kennst ist die Sache allerdings ein bisschen schwieriger. In so einer Situation muss man schon ein bisschen mehr Mut und Einfallsreichtum mitbringen. Am besten ist hier einfach spontan und offen zu sein. Ja, das klingt wahrscheinlich einfach wenn man es so sagt, aber in der Praxis kann das natürlich schon ein bisschen Überwindung kosten. Doch nichts ist schlimmer als ein vorher auswendiggelernter Spruch, bei dem man sofort merkt, dass man das ganze schon lange plant. Frau mag es ja meist auch nicht, wenn Mann sie mit einem platten Anmachspruch anspricht.
Der erste Satz sollte immer zur Situation passen. Denn logischerweise kann man jemanden auf einer Party anders ansprechen, als jemanden, den man beispielsweise im Supermarkt oder an der Bushaltestelle sieht. In einem Club kann ein einfaches und freundliches „Hi“ schon genügen um ein Gespräch zu beginnen, da die Stimmung in dieser Situation sowieso schon locker und ungezwungen ist. Im Supermarkt ist das allerdings anders. Würde man hier einfach auf jemand Fremden zugehen und ihn mit einem „Hi“ ansprechen, kann das auf jeden Fall schief gehen. Hier ist es vielleicht besser, ihn zu fragen, ob er dir ein bestimmtes Produkt vom Regal reichen kann.

Sätze, die man eigentlich überall sagen kann, um ein Gespräch zu beginnen sind zum Beispiel die Fragen nach der Uhrzeit oder ähnliches. Wenn die Chemie stimmt und man es richtig anstellt, kann eine einfach Frage wie diese schon ausreichen.

Ganz wichtig ist auch, dass die Körpersprache stimmt. Ein schönes Lächeln und eine selbstbewusste, lockere Körperhaltung schaffen gleich einen ganz anderen Eindruck. Das gilt sowohl für ein Gespräch mit einem Bekannten, als auch mit einem Fremden.
Viele Männer gehen sogar so weit, zu sagen, dass sie Frauen mit einem solchen Auftreten eher ansprechen, als solche, die von vorne herein eher abweisend wirken. Was natürlich nur logisch und verständlich ist.

Man sieht also, das Wichtigste ist, immer offen und freundlich zu wirken. Es kommt also gar nicht so sehr darauf an, dass das Gesprächsthema besonders intelligent oder spannend ist. Viel mehr kommt es auf die Art und Weise des Gesprächs und dein Verhalten an. Seid ihr euch sympathisch, kann etwas aus euch werden, auch wenn der erste Satz vielleicht kein Meisterwerk war.

Außerdem sollte man sich nie entmutigen lassen, falls es mal nicht klappt und man eine Abfuhr bekommt. Das ist vollkommen normal und absolut in Ordnung. Man sollte sich immer ins Gedächtnis rufen, dass der Typ ja auch dein Traummann hätte sein können und wenn du ihn nicht angesprochen hättest, hättest du es auch nie erfahren.

Fazit: Wie spreche ich ihn an.

Also trau’ dich auch mal was und bereue nichts, was dich im Leben auch nur ein kleines Stückchen weitergebracht hat.

About the author

Lapuco